Trogir

Das dominierende Bauwerk auf dem Hauptplatz ist die Kathedrale Sv. Lovro, deren Bau um 1200 begonnen und erst 1605 mit dem Turm vollendet wurde.

Die weit über 2000 Jahre zählende Altstadtinsel ist eine Schatzkammer der Kunst, ein enges Nebeneinander von Kirchen, Palästen und Bürgerhäusern, engen Gassen und lichten Höfen.
An der Südseite des Hautplatzes grenzt der Uhrturm an die Loggia (beide 15. Jh.). Der Richtertisch aus Stein stammt noch aus der Zeit, als in der Loggia öffentlich Gericht gehalten wurde. Im Inneren des Uhrturmes ist heute eine Gedenkstätte der gefallenen Soldaten des Krieges 1991/95 untergebracht.
Gegenüber befindet sich der Palast Cipiko, in dem das Stadtmuseum beherbergt ist.  Die Apostel Matthäus, Simon, Andreas und Jacobus, Statuen, geschaffen von Alessandro Vittoria 1559  Darin einmalige Bildhauerkunst aus fünf Jahrhunderten.
Eingang zum Kloster der Benediktinerinnen In der Kohl-Genscher-Gasse das Kloster der Benediktinerinnen aus dem Jahre 1064. Wertvollster Schatz: ein griechisches Steinrelief (3. Jh. v. Chr.), das Kairos, den Gott des günstigen  Kairos, Gott des günstigen Augenblicks Augenblicks, als nackten, geflügelten Jüngling mit kahlem Hinterkopf  darstellt. "Die Gelegenheit am Schopfe packen", eine geläufige Redewendung - den alten Griechen war sie eine Gottheit wert.
Der Turm, auch Kattenturm genannt, wurde im Jahr 1390 von den Genuesen errichtet, später erweitert und erhöht, so dass in seiner Verlängerung eine Burg unter dem Namen Kamerlengo erbaut wurde. Der Name stammt von Camerarius, das war ein Beamter, der im Einvernehmen
mit dem Fürsten die finanziellen Geschäfte erledigte.

Blick vom Kattenturm über die Altstadt von Trogir.

Besucht man Trogir an Tagen, mit weniger vielen Tagestouristen, so findet man noch die Beschaulichkeit vergangener Tage.
Der tägliche Bauernmarkt ist ein Beweis für die nähe zum Land. Bauern und Bäuerinnen verkaufen hier erntefrisches Obst und Gemüse. Honig und selbst gebrannter Schnaps ist eine Delikatesse. Und wenn man freundlich fragt, darf man den Schnaps auch probieren.